• Dölger´s

    Streuselkuchen

    Der „Riwwelkuche“, wie der Streuselkuchen im Dialekt hier heißt, begeistert mit extra dicken Riwweln. Wir backen ihn frisch zum Wochenende – hausgemacht in traditioneller Blechform oder Rund.

  • Dölger´s

    Quarkzopf

    Die Leckerei zum Wochenende oder vor Feiertagen besteht aus feinem Hefeteig mit saftiger Quarkfüllung, der zu einem Zopf verarbeitet wird. Abschließend garnieren wir den Zopf mit Rosinen, Streuseln und etwas Puderzucker.

  • Dölger´s

    Oma-Kirsch-Vanillekuchen

    Oma’s Rezepte sind die Besten! Deshalb gibt es diesen Kuchenklassiker jeden Tag bei uns. Dazu wird lockerer Hefeteig mit Vanillecreme sowie Kirschen und Streuseln belegt – oder von April bis Ende Juni mit erntefrischem Rhabarber gebacken.

MAN SCHMECKT
WAS DRIN STECKT.

Oder wie aus Backwaren Dölger’s wird.

Um die besondere Frische unserer Produkte kennen zu lernen, geht nichts über den Besuch einer unserer Filialen. An dieser Stelle verraten wir Ihnen jedoch kleine Feinheiten, die bei unseren Spezialitäten nicht gleich ersichtlich sind. Geschichten, Rohstoffe und andere Extras, die den einzigartigen Geschmack bei Dölger’s ausmachen. Besonders stolz sind wir zum Beispiel auf unseren Sauerteig. Alle Dölger’s Brote mit Roggenanteil werden nämlich „aus“ eigenem Sauerteig aufgebaut und hergestellt – nicht durch die Zugabe von fertigem Sauerteig.

Den klassischen dreistufigen Sauerteig setzen wir täglich frisch an und führen ihn über Stunden zum optimalen Verarbeitungsgrad. Wie eh und je sind dabei trotz moderner Technik die Witterung und die Außentemperaturen entscheidend für das Gelingen des Teigs – doch zahlt sich dieser Aufwand am Ende aus und beweist echt meisterliches Backhandwerk. Sowie besten Geschmack, den Sie ebenso bei unserem speziellen Bergweizenmehl, den frisch gemahlenen Haselnüssen oder im Ganzen gegartem Kochschinken aus Frankreich usw. feststellen können.